Viprinet VPN Hubs

Zur Einrichtung eines Viprinet-Netzwerkes ist neben den Multichannel VPN Routern auch ein zentraler Konzentrator als Gegenstelle notwendig, der Multichannel VPN Hub.

Dort werden die vom Router durch den VPN-Tunnel versandten Datenpakete korrekt zusammengesetzt und entweder an andere Standorte versendet oder entschlüsselt und in da öffentliche Internet weitergeleitet.

Multichannel VPN Hub 2030

Der Multichannel VPN Hub 2030 dient bei kleineren Vernetzungen von bis zu 50 Unternehmensstandorten als VPN-Konzentrator für die von den Multichannel VPN Routern aufgebauten VPN-Tunnel zur Übertragung von Daten über mehrere gebündelte Breitbandleitungen. Diese Bündel werden dann in Sterntopologie mit einem Multichannel VPN Hub in einem Rechenzentrum terminiert. Dort werden die Daten entschlüsselt und an ihren ursprünglichen Bestimmungsort weitergeleitet.

Der Multichannel VPN Hub 2030 bietet nicht nur eine hohe Bündelungsleistung, sondern auch eine Reihe von integrierten Zusatzfunktionen. Dazu gehören das Hub-Redundanzsystem und die erweiterte SNMP-Überwachung. Mit seiner Bonding-Kapazität von bis zu 500 Mbit/s ist der Multichannel VPN Hub 2030 für viele Vernetzungsszenarien gut gerüstet.

Multichannel VPN Hub 5010

Der Multichannel VPN Hub 5010 dient als VPN-Konzentrator für die von den Multichannel VPN Routern aufgebauten VPN-Tunnel zur Übertragung von Daten über mehrere gebündelte Breitbandleitungen. Diese Bündel werden dann in Sterntopologie mit einem Multichannel VPN Hub in einem Rechenzentrum terminiert. Dort werden die Daten entschlüsselt und an ihren ursprünglichen Bestimmungsort weitergeleitet.

Mit einer Bündelungskapazität von 2 Gbit/s ist dieses Hochleistungsgerät die beste Wahl für die Verwaltung von bis zu 250 verschiedenen VPN-Standorten, natürlich je nach Nutzungsszenario.

Darüber hinaus bietet er eine Reihe von integrierten Zusatzfunktionen wie das Hub-Redundanz-System und die erweiterte SNMP-Überwachung. Daher eignet es sich am besten für große Netzwerkstrukturen und ISPs. Die optionale Hub-Tunnel-Segmentierung ermöglicht die Terminierung mehrerer verschiedener Kunden auf demselben VPN-Hub, wobei deren Datenverkehr vollständig voneinander getrennt wird.

Da das Gerät über zwei redundante Hotplug-Netzteile verfügt, kann er in zwei getrennten Stromkreisen betrieben werden. Dies sorgt für höchste Zuverlässigkeit im Rechenzentrum. 

Virtueller VPN Hub

Als Alternative zur Verwendung eines physischen VPN Hubs bietet Viprinet virtualisierte Multichannel VPN Hub Instanzen an. Der Viprinet Virtual VPN Hub ist eine reine Software-Anwendung, die wie ein physischer Hardware-VPN-Hub funktioniert und als Amazon AWS-Cloud-Service oder als virtuelle Vmware-Maschine auf jedem vorhandenen Server weltweit betrieben werden kann.

Damit ist der Virtual Hub die perfekte Lösung für eine Vielzahl von Anwendungsfällen, die bereits auf einer Cloud-Lösung basieren. Der Download des Virtual VPN Hub ist kostenlos; jeder aktiv genutzte Tunnel wird mit einer monatlichen Gebühr belastet. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir unterstützten Sie gerne bei der Planung Ihrer Hub-Infrastruktur.